April 26, 2016

Die Technik der Mini-Kameras habe sich stark weiterentwickelt

Sie stecken in Lampen oder Wanduhren, in Kugelschreibern, Schlüsselanhängern oder Zusatz-Akkus: winzigeMini Spiegelreflexkamera, mit denen Menschen ausspioniert werden können. Die Bundesnetzagentur geht nun dagegen vor. Die Technik der Mini-Kameras habe sich stark weiterentwickelt, zugleich sei der Preis gefallen. Es bestehe die Gefahr, dass diese Kameras massenhaft heimlich eingesetzt werden könnte, sagte ein Behördensprecher.

Die zunehmende Verbreitung von getarnten, meist WLAN-fähigen Mini-versteckte Kameraetwa in Rauchmeldern, Weckern, Wetterstationen oder Kugelschreibern ruft die Aufsichtsbehörden auf den Plan. Allein in den vergangenen Wochen sei die Bundesnetzagentur in mehr als 70 Fällen gegen solche illegalen Angebote vorgegangen, teilte die Behörde mit.

Verkäufer oder Käufer müssten die winzigen Spionage-Kameras dann vernichten lassen und darüber einen Nachweis führen. Zum Schutz der Privatsphäre verbietet das Telekommunikationsgesetz spionkamera wlan, die in Alltagsgegenständen versteckt sind und unbemerkt filmen können. "Diese Kameras ermöglichen eine unbemerkte Fernüberwachung und gefährden dadurch ein unbeschwertes Privatleben.

Im Internet finden sich zahlreiche Angebote mit Geräten für verdeckte Beobachtungen – stationär in Wohnungen etwa in Lampen oder Wanduhren oder für mobiles Ausspähen zum Beispiel in Kugelschreibern oder Schlüsselanhängern – meist für nur zweistellige Euro-Beträge. "Auch Pop-Art-Blumen oder Zusatzakkus dienen als Verkleidung. Der Fantasie sind hierbei offenbar keine Grenzen gesetzt", sagte Homann. Wir gehen daher entschlossen gegen alle Beteiligten wie Hersteller, Verkäufer und Käufer dieserMini Kameravor", sagte Netzagenturchef Jochen Homann.

 USB kamera

Nur versteckte Kameras mit Funk-Modul sind von dem Verbot betroffen. Behördensprecher Olaf Peter Eul sagte Golem.de auf Anfrage: "Entscheidend ist gemäß dem TKG, dass es sich um eine Sendeanlage handelt; WLAN gehört dazu, aber es sind auch andere Funkverbindungen, Bluetooth und so weiter denkbar; eine Kabelverbindung hingegen gehört nicht dazu."

http://www.blog2net.com/blog.php?user=hochestoersender&note=524402

http://stoersender.blogspot.es/1461556210/die-gesprache-mit-versteckter-kamera-aufgezeichnet/

http://hochestoersender.foodarea.de/meine-rezepte/die-gespraeche-mit-versteckter-kamera-aufgezeichnet/

 

Posted by: hochestoersender at 03:27 AM | No Comments | Add Comment
Post contains 273 words, total size 3 kb.

April 15, 2016

Dezibel GPS Störsender

Nordkorea hat in massiven GPS Störsender auf den Süden

Nordkorea hat Cyber-Attacken lanciert die Grenzregionen der Süden zu beeinflussen, die Herstellung von elektronischen Störsignalen, die GPS-Navigation für Autotransport und Flugzeuge auswirken. Die Cyber-Angriffe wurden am Donnerstag um 07.36 Uhr festgestellt , wenn Südkorea an den Störsignalen abgeholt. Die Radiowellen etwa 70 Dezibel GPS Störsender Unterdrückung in Ganghwa Insel und Incheon nahe der Grenze produziert und etwa 100 Dezibel in der Nähe von Hwacheon in der Provinz Gangwon.

Die Störungen können Flugzeug-Navigation beeinflussen und Mobiltelefone zu Funktionsstörungen führen kann. Nordkorea hat in massiven GPS handy jammer auf den Süden beschäftigt seit 2010 im Februar 2013, Nordkorea einen Angriff auf südkoreanische GPS-Systeme vor der Eröffnung des südkoreanischen Präsidenten Park Geun-Hye ins Leben gerufen. Zwischen 2010 und 2013 startete Nordkorea intermittierend elektronische Angriffe, Unterbrechungen für insgesamt 1.402 südkoreanischen Flugzeugen und Schiffen verursachen.

Nordkorea gestoppt GPS-Signale in Südkorea ein Verklemmen. Das begann am 31. März und über tausend Flugzeuge und mehr als 700 Schiffe berichteten Probleme wegen der gsm störsender . Dies ist nicht das erste Mal Nordkorea dies getan hat. Der massivste Vorfall ereignete i 2012 n früh (und für mehr als zwei Wochen fortgesetzt). Kleinere angelegte Angriffe sind seit periodisch jemals aufgetreten ist. Im Jahr 2012 dauerte es weniger als einen Tag, um zu bestätigen, dass das Signal aus Nordkorea kam und wurde vor allem in der südkoreanischen Hauptstadt (Seoul) ausgerichtet .

Der Stau hatte wenig Einfluss in der Stadt selbst (der Boden auf Basis von Störsignalen durch Gebäude und Hügel blockiert) und wurde nur mit dem Flugzeug Landung oder Abheben von den örtlichen Flughäfen und Schiffen, die vor der Küste zur Kenntnis genommen. In all diesen Fällen werden die Schiffe und Flugzeuge hatte Backup-Navigationssysteme , die eingeschaltet wurden, wenn GPS wurde unzuverlässig. Dies ist, wie Navigationssysteme , insbesondere solche, die auf einem externen (Satellit) Signal verlassen sollen. Dies war das dritte Mal, Nordkorea GPS-Störsender gegen Südkorea benutzt hat. Für die meisten von März 2011, Regie Nordkorea ein GPS-Signal über die Grenze in Richtung Seoul Verklemmen. Eine separate funkstörer kaufen wurde auf Handy-Verkehr gerichtet. Das GPS-Störsignal könnte südlich der DMZ erfasst bis zu hundert Kilometer werden.

Handy Störsender

Südkorea führte eine Artillerieübung an der Ostküste in der Nähe der DMZ zu feuern. Die meisten der beteiligten Waffen waren 155mm selbstfahrender Haubitzen und 130mm Raketenwerfer . Die Übung getestet Verfahren bei Feuer Rückkehr, wenn Nordkorea wieder auf südkoreanischen Territorium abgefeuert, wie es im Jahr 2010. 1. April tat, 2016: Nordkorea einen weiteren ballistischen Raketen in das Meer vor der Ostküste abgefeuert. Dies ist der fünfte solche ballistische Rakete "test" seit dem 3. März, als neue Sanktionen verhängt wurden. 31. März 2016: Nordkorea begann GPS-Signale entlang der DMZ und vor der Küste in der Nähe der Seegrenze Verklemmen. Einen Tag später Südkorea die Quelle des Verklemmen bestätigt, sagte Nordkorea oder sonst zu stoppen und formell die UN mitgeteilt.

Posted by: hochestoersender at 06:48 AM | No Comments | Add Comment
Post contains 475 words, total size 4 kb.

<< Page 1 of 1 >>
14kb generated in CPU 0.0, elapsed 0.0105 seconds.
32 queries taking 0.0048 seconds, 53 records returned.
Powered by Minx 1.1.6c-pink.